Integration

Wenn ich in meinem Quartier im Bus unterwegs bin, sind gut die Hälfte der Fahrgäste Personen mit Migrationshintergrund. In der Klasse meines Sohnes ist dies ähnlich. Sind diese Jugendlichen auch in Jugendverbänden anzutreffen?
(Foto: Felix Furrer)

(Foto: Felix Furrer)

(Foto: Felix Furrer)

(Foto: Felix Furrer)

(Foto: Felix Furrer)

(Foto: Felix Furrer)

Jugendarbeiter/-innen-Tagung des Cevi Schweiz Am 15. Juni 2010 stellten sich die Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter der Cevi Regionalverbände und des Cevi Zürich der Thematik „Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“.

Nach der Erörterung von existierenden Beispielen im Cevi und einem Fachinput von Bruno Rütsche (FABIA, Luzern). Stellten sich die Anwesenden dem Thema in einer Gruppenarbeit. Dabei hat sich herausgestellt, dass im Bereich Integration im Cevi einiges auf selbstverständliche Art und Weise geschieht, ohne dass dies bewusst so gewollt wäre. Vieles liegt aber auch noch brach. In der Gruppenarbeit hat sich auch herausgestellt, dass der Cevi selbst profitieren kann, wenn es gelingt, Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund noch vermehrt zu erreichen. Als wichtigstes Bedürfniss herausgestellt hat sich, dass Leitende im Cevi vermehrt auf die Thematik sensibilisiert werden sollten. Wenn dies geschieht und Leitende motiviert werden vermehrt Migrationsaspekte in ihre Planungen und Programme einfliessen zu lassen, kann ihnen auch Hilfestellung in diesem Bereich gegeben werden.
Tagung Integration – Migranten und die Jugendverbände Am 6. Juni 2009 führte das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) eine Tagung zum Thema Integration durch. Der Cevi Rapperswil-Jona konnte an der Tagung seine Erfahrungen mit einem Projekt in diesem Bereich vorstellen (Bericht unten zum Downloaden) und auch Pfadi und JuBla präsentierten ihre Integrationsansätze. Am Nachmittag gab es verschiedene Workshops, wo es um konkrete Fragen der Integration ging. Beispielsweise wurde die Innensicht der Aussensicht gegenübergestellt. Wie beurteilen die Jugendverbände sich selbst? Denken wir, dass wir offen sind für Migranten und Migrantinnen? Deckt sich diese Sichtweise mit dem Bild, das diese von uns haben?

Die spannende Tagung wurde vom BSV mit einem Votum abgeschlossen. Darin wurde hörbar, dass das BSV von den Jugendverbänden in Zukunft ein Engagement im Bereich Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund erwarten wird. Ich bin überzeugt, dass die anwesenden Cevianer und Cevianerinnen viele Gedanken mit nach Hause nahmen.
Kontakt:

Hier gibt es die Referate, Workshop-Resultate und viel Zusatzmaterial zum Herunterladen.
Bereitgestellt: 13.12.2010    
aktualisiert mit kirchenweb.ch     Impressum     Disclaimer